Dienstag, 27. September 2011

Firefox Plugins zum neuen Leben erwecken

In der letzten Zeit sind viele neue Firefox-Versionen erschienen. Oft müssen dann auch die Plugins aktualisiert werden.
Was tun, wenn der Pluginentwickler keine neue Version zur Verfügung gestellt hat?

Ich benutze z.B. ein Tool um REST-Test zu machen, wo die Entwicklerwebseite nicht mehr vorhanden ist. (Hier kann man nachlesen was REST ist ;-) REST)

Um ein Firefox-Plugin unter eine neue Firefox-Version erneut lauffähig zu machen, ist oft nicht viel Arbeit nötig. Mann muss nur in der Datei, die das Plugin beschreibt, die maximale Firefox-Version erhöhen.
Das geht so (ich arbeite auf einem Mac, aber unter Windows ist es Äquivalent):

In dem Firefox-Menü wählen Sie Hilfe -> Informationen zur Fehlerbehebung



Alternativ können Sie auch in der Adresszeile, wo Sie sonst Ihre Webadressen eintragen, folgender Firefox-Befehl eintragen: about:support

Dann erscheint folgende Seite:



Hier klicken Sie auf „Im Finder anzeigen“.
(Der „Finder“, ist der Explorer/Dateimanager unter Mac.)

Es öffnet sich nun in etwa folgende Ansicht:



Wir interessieren uns für die Dateien, mit den Namen install.rdf

Jetzt müssen wir nur die richtige finden ;-)

In meinem Fall will ich das Tool RESTTest zum neuen Leben erwecken.
Die Suche gestaltet sich in dem Fall einfach.

Sie öffnen die Datei install.rdf mit einem Text-Editor, der den Text nicht formatiert. Also nicht Pages/Word (Mac/Win), sondern TextEdit/Notepad (Mac/Win).

Das sieht in meinem Fall so aus:



Hier müssen Sie nun nur, die maxVersion auf eine Firefox-Versionsnummer höher oder gleich die Sie im Einsatz haben. Ich nutze z.Zt. die Version 7 und habe mich hier schon auf die Version 9 für das RESTTest-Plugin vorbereitet ;-)

Nach dem Sie die Datei install.rdf geändert und gespeichert haben, starten Sie Firefox neu. Wenn das Plugin keine weitere schwer wiegende Abhängigkeiten zu der alten Version hat, ist die wieder voll funktionsfähig.

Viel Erfolg!